Nahwärmeversorgung: Gemeinde Weingarten (Baden)

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

     
  • Analyse
  •  
Genutzte Technologien
     
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
  •  
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

     
  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
  •  
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

     
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
  •  
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

     
  • Karten anzeigen
  •  
Genutzte Technologien
     
  • Cookies akzeptieren
  •  
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

     
  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
  •  
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

     
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
  •  
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Weingarten (Baden)
Genutzte Technologien
     
  • Cookies akzeptieren
  •  
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

     
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
  •  
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Nahwärmeversorgung

Hauptbereich

Vorlesen

Nahwärmeversorgung in Weingarten

Was sind die größten Vorteile eines Nahwärmenetzes?

Nahwärme ist komfortabel und platzsparend:

Für Hausbesitzer als Wärmekunden stellt die Nahwärme die komfortabelste Lösung dar. Sie sparen die Investitionskosten für Schornstein und Heizkessel sowie deren Wartungskosten. Sie brauchen sich nicht um die Heizungsanlage und die Brennstoffbeschaffung zu kümmern und darüber hinaus steht im Keller durch die kleine, kompakte Nahwärmeübergabestation mehr Platz zur Verfügung. Nicht viel größer als ein Stromzählerkasten ist eine kompakte Wärmeübergabestation für ein Einfamilienhaus.

Die gesetzlichen Anforderungen werden erfüllt:

Mit der Versorgung durch Nahwärme werden die gesetzlichen Anforderungen mehr als erfüllt. Das EWärmeG greift, sobald in bestehenden Gebäuden die zentrale Heizungsanlage ausgetauscht wird. Dann müssen mindestens 15% des Wärmeenergiebedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt werden – zum Teil können auch Sanierungsmaßnahmen angerechnet werden. Die Nahwärme bietet eine zukunftsweisende Alternative zu aufwendigen und teuren Sanierungen und dem zusätzlichen Einsatz von erneuerbaren Energien.

Eine Holzhackschnitzel bietet saubere Energie aus der Region an:

Die Nutzung von Energie aus Holzhackschnitzel macht unabhängig von den fossilen und zeitlich begrenzt zur Verfügung stehenden Erdöl- und Gasreserven. Die verbundenen Risiken bei der Preisentwicklung werden vermieden.

Ist Nahwärme wirtschaftlich?

Die Wirtschaftlichkeit wird durch die gemeinsame Versorgung vieler Häuser mit Nahwärmestationen über eine Heizzentrale deutlich verbessert. Der Wärmeabsatz ist höher und gleichmäßiger. Viele Kleinanlagen für jeden einzelnen sind zusammen teurer als eine größere Anlage.

Ein Wärmezähler dokumentiert die tatsächlich bezogene Wärme und ermöglicht somit genauen Abrechnungen.

Wie funktioniert die Wärmeübertragung?

In den unterirdisch verlegten Fernwärmerohren wird die Energie in Form von 70-95°C heißem Wasser in den Keller zur Wärmeübergabestation des Kunden gepumpt. Dort wird über Wärmetauscher die Wärmeenergie in das hauseigene Warmwasserzentralheizungssystem übergeben. Das abgekühlte Fernwärmewasser wird wieder zum Heizhaus zurückgepumpt und dort erneut aufgewärmt.

Hier finden Sie einen Kostenvergleich Nahwärmeanschluss - Öl-/Gaskessel für einen typischen Hausanschluss mit 20 kw Leistung.

Nahwärmeversorgung in Weingarten – FAQs

Entsorgung Öltank/Heizkessel

  • Die Demontage wird vom Kunden veranlasst, bei Bedarf wird empfohlen sich mit örtlichen Fachfirmen in Verbindung zu setzen.

Hackschnitzel

  • Das Holz kommt aus dem gemeindeeigenen Wald und wird in der gemeindeeigenen Hackschnitzelholz-Trockenanlage zwischengelagert. Laut Rücksprache ist man auf eine stärkere Nachfrage der Hackschnitzelproduktion vorbereitet. Die örtliche Nachfrage nach Brennholz bleibt davon ohne Einschränkung unbenommen.

Heizungskeller

  • Es entfallen bisherige Wärmeerzeuger und Öltankanlagen oder Gasanschluss. Der eventuell vorhandene Öltanktraum und auch der Heizungsraum können eventuell anders genutzt werden. Für den Einbau der Übergabestation (wandhängend) ist ein Platzbedarf von ca. 1 m breit und 2 m hoch bereitzustellen – Tiefe ca. 60 cm. Neben der Übergabestation wird ein Warmwasserspeicher benötigt. Die Größe richtet sich nach dem Bedarf (ca. 400 l). In 80% der Haushalte ist bereits ein Warmwasserspeicher vorhanden, allerdings meist zu klein (und unter dem Heizkessel liegend angeordnet). Für den Warmwasserspeicher ist eine Grundfläche von 90 x 90cm, Höhe 2 m bereitzustellen. Der bisher vorhandene Warmwasserspeicher kann eventuell auch weiterhin verwendet werden.

Kosten

  • Siehe Kalkulation

Schaltschrank

  • Die Übergabestation hat einen Anschluss von 230 V, abgesichert mit 10 A. Dazu ist kein Umbau am Schaltschrank notwendig. Im Prinzip würde eine Steckdose in der Nähe reichen, meistens wird jedoch die vorhandene Absicherung des bisherigen Heizkessels weiterverwendet.

Solarthermieanlage

  • Bereits vorhandene Solarthermieanlagen werden ohne Probleme eingebunden und wie gehabt genutzt. Im Falle eines Umstiegs auf Nahwärmeversorgung, ist die zusätzliche Installation einer solarthermischen Anlage trotz Förderung  nicht wirtschaftlich. Bei dezentralen Öl- oder Gasheizungen wird über den Sommer hindurch eine Kesselanlage inklusive Wasserinhalt in Betrieb (heiß) gehalten, was zu einem sehr schlechten Wirkungsgrad führt. Bei der Nahwärmelösung wird das Nahwärmenetz in Betrieb gehalten (deutlich geringere Masse), was zu Lasten des Wärmelieferanten geht. Der Wärmemengenzähler summiert ja nur die abgenommene Wärme ab Übergabestation. Außerdem ist bis zur Erfüllung des EWärmeG der Anschluss an das Nahwärmenetz mit Energieversorgung aus Holz ausreichend. Es muss bei einer Sanierung keine weitere ökologische Maßnahme nachgewiesen werden.

Übergabestation

  • Die Übergabestation besteht aus einem Plattenwärmetauscher zur Systemtrennung (in der Wärmeleistung passend auf das anzuschließende Objekt). Inkl. Außentemperaturabhängige Steuerung für eine Heizkörpergruppe oder eine Gruppe Fußbodenheizung und Ansteuerung für die Warmwasserbereitung. Es ist erforderlich, dass der Kunde einen Warmwasserbereiter mit einem Nenninhalt von ca. 400 l vorhält. Inkl.  aller Fühler, Wärmemengenzähler, Anschlussdatenleitung, elektrotechnischer Anschluss und Heizungsanschluss an die Nahwärme. Der Anschluss sekundärseitig (an die Kundenheizung) ist bauseits zu erbringen.

Wärmeabnahmevertrag

  • Die Dauer eines Wärmeabnahmevertrags beträgt in der Regel 20 Jahre

Wärmepreis

  • der Wärmepreis wird jährlich angepasst, Preisanpassungen richten sich nach Indizes für Brennstoffkosten, Löhne, Stromkosten und Preisentwicklung für technische Sachgüter. Die jeweiligen Indizes können beim Statistischen Bundesamt in Wiesbaden abgerufen werden. (frei zugänglich)

Wie sicher ist die Wärmeversorgung

  • Sicherer als die bisherigen privat eingebauten Heizungen, da alle wesentlichen Bauteile redundant vorhanden sind.

Zählung

  • Die Übergabestation kommt mit einem geeichten Zähler mit dem die Abrechnung erfolgt. Bei Mietsobjekten kann der Hauseigentümer seine bisherigen Unterzähler weiterverwenden. Nach der Übergabestation ist auf der Kundenseite (Sekundärseite) die Abrechnung Kundensache.