Neuigkeiten: Gemeinde Weingarten (Baden)

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_googleanalytics
  • _ga - Speicherdauer beträgt 2a
  • _gid - Speicherdauer beträgt 24h
  • weiteres Cookie mit dem Präfix: _gat_gtag_ - Speicherdauer beträgt 1min
  • Zwei weitere Cookies mit dem Präfix: _ga_ - Speicherdauer beträgt 2a
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_googlemaps
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (google.com)
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Weingarten (Baden)
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Neuigkeiten

Hauptbereich

Vorlesen

Aus dem Gemeinderat vom 30.10.2023

Artikel vom 02.11.2023

Sondersitzung Bebauungsplan Nr. 80 „Breitwiesen Teil I“ – Definition der städtebaulichen Eckdaten

Die Firma Hoepfner BauInvest hat die Industriebrache des ehemaligen Fabrikgeländes Trautwein an der Höhefeldstraße erworben und will das Areal mit Wohnungen bebauen.

Eckdaten der städtebaulichen Entwicklung

Im Dezember 2022 hat der Gemeinderat den Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplans gefasst. In einer Sondersitzung des Gemeinderates ging es darum, Eckdaten für die städtebauliche Entwicklung im Norden der Gemeinde festzulegen. Ziel ist, ein Quartier bezahlbaren Wohnraums in zum Teil verdichteter Bauweise zu schaffen. 40 Wohneinheiten pro Hektar seien als Mindeststandard einer verdichteten Bauweise bei neuen Baugebieten vorgesehen, berichtete Bürgermeister Eric Bänziger. Dazu wurden die Themen „zweite Zufahrtsstraße“ und „maximale Gebäudehöhe“ den Ratsmitgliedern in konkreten Varianten vorgestellt. Das Thema „Stellplätze“ soll in der nächsten Sitzung beraten werden.

Fünf Varianten für die zweite Zufahrt

Die bisherige Erschließung des geplanten Baugebietes führt aktuell über die Höhefeldstraße. Die erste Variante führt im rückwärtigen Bereich des zu bebauenden Areals auf die Rosenstraße und von dort auf die Höhefeldstraße als vorgelagerte Erschließungsstraße. Das wäre mit einer Ausbaustrecke von 110 Meter Länge und 6,50 Meter Breite die einfachste Variante. Die zweite startet ebenfalls im rückwärtigen Bereich nach Süden, stößt dort auf die Verlängerung der Rosenstraße und führt weiter über eine neu zu errichtende Trasse auf die Burgstraße. Hierfür wäre Grunderwerb zu tätigen. Die dritte Variante stößt auf die Verlängerung der Rosenstraße und wendet sich nach Westen, um dort an die Bundesstraße B3 / Bruchsaler Straße zu gelangen. Dafür wären der Rückbau einer Trafostation sowie der Bau eines neuen Knotenpunkts an der Bundesstraße erforderlich. Variante vier ist insgesamt 1300 Meter lang, führt über die Verlängerung der Höhefeldstraße an den nördlichen Rand der Bebauung, durch das Landschaftsschutzgebiet und biegt nach Westen ab, um ebenfalls an die Bundesstraße anzuschließen. Auch bei dieser Variante wären Grunderwerb und der Bau eines Knotenpunkts erforderlich. Die fünfte und letzte Variante startet am nördlichen Ende des Plangebiets und führt in gerader Linie nach Westen, um mit einem neuen Kreisel an die Bundesstraße anzubinden. Hierfür wäre ein größerer Höhenunterschied im Gelände zu überwinden. Die Kosten für eine dieser fünf Varianten bewegen sich ganz grob zwischen 180.000 Euro und über zwei Millionen Euro. Bänziger betonte, die zweite Zufahrtsstraße sei unter anderem als Feuerwehrzufahrt notwendig, müsse aber in ein Gesamtkonzept der städtebaulichen Entwicklung im Norden passen. Die Diskussion konzentrierte sich auf die ersten drei Varianten, während die beiden letzten nicht weiterverfolgt wurden.

Vor- und Nachteile wurden abgewogen

Fritz Küntzle (CDU) war gegen einen Ausbau einer Trasse über die landwirtschaftlichen Flächen im Bereich Breitwiesen. Für Friederike Schmid (SPD) bedeutete Variante eins eine zu hohe Belastung der Anwohner in der Höhefeldstraße. Timo Martin (WBB) warnte davor, mit der Erschließung über eine neue Straße durch die Breitweisen weiteren Verkehr anzulocken und plädierte für die erste. Sonja Güntner (Grüne) wollte das gesamte Baugebiet verkleinern und ein Teil-Quartier mit ca. 16 Wohneinheiten herausnehmen. Wolfgang Wehowsky (SPD) schlug für Variante drei zur B3 eine Einbahnstraßenlösung vor. Marielle Reuter (WBB) sah darin mehr Ziel- und Quellverkehr entstehen und war für die erste Variante. Matthias Görner (FDP) warnte davor, zu wenig Rücksicht auf die vorhandene Bebauung zu nehmen. Eine neue Planstraße zur Rosenstraße durch bestehende Bebauung scheide aus. Er war für Variante zwei. Gerhard Fritscher (CDU) betonte die Dringlichkeit einer zweiten Zufahrt schon im Hinblick auf den Brandschutz. Variante eins sei die einzige Möglichkeit.

Modell der Gebäudehöhe

Zum Thema „Gebäudehöhe“ stellte Ortsbaumeister Leucht ein Modell mit einer Kernzone und einer Randzone vor. Die Randzone sollte aus Häusern mit zwei Vollgeschossen und einem Dachgeschoss bestehen, während die Kernzone in der Mitte des Bauareals Gebäude mit drei Vollgeschossen und Dachgeschoss oder vier Vollgeschosse mit Flachdach aufweisen dürfe. Dieses Modell fand einstimmig Zustimmung im Gremium, wogegen ein Modell, das über vier Vollgeschosse hinausging, nicht zum Tragen kam. Timo Martin (WBB) wies noch auf eine sinnvolle energetische Dachausrichtung hin. Axel Hammen (Grüne) fragte nach der genauen Aufteilung der Grundstücke. Es sind im aktuellen Planungsstand 47 Reihenhäuser mit je einer Wohneinheit in der Randzone vorgesehen und eine Blockbebauung mit 100 Wohneinheiten in der Mitte. Von Seiten der Verwaltung wurde erwidert, dass erst in der weiterführenden Planung die genaue Aufteilung des neuen Quartiers erfolgt, aktuell gehe es um die allgemeinen Eckdaten.

Die Abstimmung über die Erschließung ergab eine Zustimmung zu Variante eins mit 13 Ja-Stimmen und drei Gegenstimmen der SPD bei Enthaltung des Bürgermeisters. Die Herausnahme eines Quartiers mit ca. 16 Wohneinheiten (Planquadrat B 4.2) erhielt die Zustimmung der Grünen, von Hans-Martin Flinspach und Philipp Reichert (beide WBB). Mit sieben Gegenstimmen und drei Enthaltungen war der Antrag jedoch abgelehnt. Das Quartier bleibt in der Gesamtkonzeption erhalten.