Neuigkeiten: Gemeinde Weingarten (Baden)

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Weingarten (Baden)
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Neuigkeiten

Hauptbereich

Vorlesen

Neubürgerführung 2023

Artikel vom 28.09.2023

379 Neubürgerinnen und Neubürger waren eingeladen

Alljährlich begrüßt die Gemeinde Weingarten (Baden) ihre Bürgerinnen und Bürger, die im Jahr zuvor neu zugezogen sind, mit einem Rundgang durch den historischen Ortskern. Klaus Geggus vom Bürger- und Heimatverein und Achim Schäfer von der Volkshochschule verstehen es, kompetent, fachkundig und humorvoll Weingartens über tausendjährige Geschichte in einem kurzweiligen Abriss zu vermitteln. Dieses Mal begleitete auch Bürgermeister Eric Bänziger die Gruppe und nahm sich insbesondere derer an, die weniger gut zu Fuß waren.

1000 Jahre Weingarten

Start war wie üblich am Rathausplatz und die Geschichte begann, dass vor 30.000 Jahren Mammuts in der Gegend lebten, wie der Fund eines Backenzahns und eines Stoßzahns aus dem Baggersee bewiesen habe. Flott ging es weiter über die Siedlungsfunde beim Höheforst und die Gutshöfe aus der Römerzeit bis zur ersten urkundlichen Erwähnung einer Siedlungsgründung 985 im Codex Edelini durch die Weißenburger Mönche. Sie hatten hier in ihrem „wingarten ultra rhenum“ Wein angebaut. Erster Halt war bei der Hartmannsbrücke. Ab hier, berichtete Geggus, sei der Walzbach verdolt und es sei einigen mutigen Gemeinderäten, allen voran Ernst Kühnle, zu verdanken gewesen, dass zumindest der restliche Bachlauf von Jöhlingen her kommend durch die Ortsmitte offen geblieben und damit auch die historische Tullabrücke erhalten geblieben sei. Aus dieser Initiative sei der Bürger- und Heimatverein entstanden. Achim Schäfer präsentierte während des gesamten Rundgangs an jeweils passender Stelle Fotos von früherer Zeit auf dem Tablet, was das Ganze sehr anschaulich machte.

Schule und Wirtshäuser in einem aufstrebenden Dorf

Auf der anderen Seite der Bahnhofstraße zurück ging es durch die „Lepp-Passage“, benannt nach dem Zwiebackbäcker Friedrich Lepp, der hier seine Backstube und mit seinem Zwieback auch den Hof des Markgrafen beliefert hatte. Im Grundschulhof angekommen, berichtete Geggus über das Schulhaus, das 1883 als zweistöckige Schule errichtet und 1906 mit einem dritten Stockwerk erweitert wurde. Dann stiegen die Besucher in den über 1000 Jahre alten Keller unter der Grundschule, in dem Wein gelagert worden war. Später war hier die kurfürstliche Amtskellerei. Geggus lebendige und kenntnisreiche Erzählungen zeichneten Weingarten als ein wirtschaftlich agiles Dorf, in dem immer schon viel Handel betrieben wurde. Die Gasthäuser an der jetzigen Bundesstraße mit Postkutschenstation und der Marktplatz mit mehreren Märkten im Jahr legten Zeugnis ab, dass Weingarten ein „reicher Marktflecken“ mit damals schon 2000 Einwohnern im 17. Jahrhundert war, aber auch den Neid der Nachbargemeinden erregte, die die Weingartner als eingebildet und hochnäsig bezeichneten. Aber dieser Blüte war eine schlimme Zeit vorausgegangen. Der dreißigjährige Krieg im Jahr 1622 und mehr noch der Pfälzische Erbfolgekrieg im Jahr 1689 richteten große Verwüstungen an. In Weingarten blieben 28 männliche Einwohner am Leben. Glücklicherweise veranlasste der Kurfürst, dass viele Einwanderer aus der Schweiz in Weingarten Fuß fassten und das Dorf gemeinsam mit den Überlebenden wieder aufbauten.

Schon immer Ökumene gelebt

Weitere Ausführungen galten den beiden Kirchen, die aus der Religionsdeklaration entstanden, als die bisherige Simultankirche zu klein geworden war. Seit jeher werde in Weingarten eine gute Ökumene gepflegt.

Auf dem Kirchplatz vor der katholischen Kirche berichtete er, hier seien einst die Pferde durch den Bach geführt worden, daher die Bezeichnung „Gailbumber“. Die heutige Gestaltung mit Bachmauer sei erst viel später gekommen und die Bachbühne erst in der Amtszeit von Bürgermeister Bänziger entstanden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg vergrößerte sich Weingarten enorm und zählt heute 10.500 Einwohner mit einem florierenden Gewerbeanteil.

Richard Krumes begrüßte die Gruppe in der Kirchstraße 27. Es war 1722 erbaut worden, ehemals Schulhaus gewesen, Wohnhaus für Lehrer und Geburtshaus von Hermann Kanzler, der als General in der Armee von Papst Pius IX. die Schlacht gegen Garibaldi gewonnen hatte und dafür vom Papst geadelt worden war.

Wein ist Weingartens Lebenssaft

Die Weinmanufaktur Weingarten oben auf dem Kirchberg war die letzte Station und Frank Gauss begrüßte die Besucher mit Secco und Grauburgunder. Die beiden Weinprinzessinnen Leonie und Celia halfen beim Ausschank und Gauss betonte, er freue sich jedes Jahr neu über diese Tradition einer Weinkönigin in Weingarten. Dann berichtete er in kurzen Worten von dem verheerenden Brand in der Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim, mit der Weingarten über eine Fusion verbunden ist. Hauptsächlich wurden die Lagermöglichkeiten beschädigt. 15 bis 20 Lastzüge voller Sekt wurden nach Weingarten gefahren zur Einlagerung. Der Weingartner Wein wurde schon immer in Weingarten ausgebaut und lediglich in Schliengen abgefüllt. Das ginge jetzt nicht mehr. Der Weißwein habe mittlerweile immer kürzere Lagerfristen und der 2023er Jahrgang werde voraussichtlich im Januar in den Verkauf kommen. Dann plauderte er über die einzelnen Sorten, differenzierte Ruländer und Grauburgunder und berichtete den neuesten Sachstand betreffend Weinlese, Öchslegrade und mehr. Die Tourteilnehmer lauschten gespannt und ließen sich die eingeschenkten Proben bestens schmecken.