Neuigkeiten: Gemeinde Weingarten (Baden)

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_googleanalytics
  • _ga - Speicherdauer beträgt 2a
  • _gid - Speicherdauer beträgt 24h
  • weiteres Cookie mit dem Präfix: _gat_gtag_ - Speicherdauer beträgt 1min
  • Zwei weitere Cookies mit dem Präfix: _ga_ - Speicherdauer beträgt 2a
Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_googlemaps
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (google.com)
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Weingarten (Baden)
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Neuigkeiten

Hauptbereich

Vorlesen

Der Musikverein Weingarten präsentierte zum Jubiläum

Artikel vom 07.09.2023

ein großartiges Festwochenende: Musik & Wein 2023

Samstagabend: Die Hitparade auf dem Rathausplatz

Die Hitparade ist ein Paradestück des Vereins in vielerlei Hinsicht und begeistert das Publikum seit Jahrzehnten im zweijährigen Rhythmus. Nach sage und schreibe fünf Jahren durfte sie jetzt, im Jahr des 125. Vereinsjubiläums, wieder stattfinden.

Bürgermeister Eric Bänziger gratulierte dem Verein und überreichte die Jubiläumsgabe. Der Verein leiste eine tolle Jugendarbeit und stehe sehr gut da. Die Veranstaltung „Musik & Wein“ sei eine Bereicherung für den Sommerkalender und die tolle Hitparade mit Gesang beweise viel Kreativität und Einfallsreichtum. Der Vorsitzende Wolfgang Heid dankte und überreichte dem Bürgermeister das erste Exemplar der Festschrift, die den Focus auf die letzten 25 Jahre Vereinsgeschichte legt.

Ein abendfüllendes Spektakel

Dann begann mit hereinbrechender Dämmerung der musikalische Teil als ein einziges großartiges Spektakel. Zehn weltbekannte Hits wurden von den Orchestermitgliedern gesanglich bühnenreif vorgetragen. Meist in kleinen Ensembles zeigten die Vortragenden eine tolle Performance: launig, witzig und stimmfest präsentierten sich die Weingartner Stars.

Max Barth hatte erneut die Moderation übernommen und kündigte die einzelnen Beiträge entsprechend an. Zu der ganzen Veranstaltung meinte er: „Dass Instrumentalisten den Mut haben ans Mikro zu treten und zu singen, das ist schon was ganz Spezielles“. Genauso war es. Das Publikum forderte er auf zum „Mitsingen, Mitgrölen, Handy hochhalten“ und die meisten leisteten der Aufforderung willig Folge. Jeder Beitrag wurde mit Beifall quittiert, dessen Stärke von einem Applausometer gemessen wurde. Aus diesem Ergebnis und dem Ergebnis aus einem kurzen Schnelldurchgang wurde die endgültige Punktzahl der drei Siegerinterpreten ermittelt.

Die Titel

Ein standesgemäßes Intro gab Hannes Knecht in Frack und Zylinder mit der „Greatest Show“. Es folgten „Super Trouper“ aus dem Musical Mamma Mia (Nicole Knopf, Tanja Schlotter und Christine Schumacher), „Aloha Heja He“ von Achim Reichel (Markus Hörmann, Thomas Schrimpf und Friedbert Jordan) und „Cordula Grün“ von „Die Draufgänger“ (Jörg Knobloch, Tanja Schlotter, Nils Schönig und Philipp Wörner). Es folgte die Plastikbecher-Percussion mit dem Cup-Song (Daniel Polenz, Tanja Lang, Daniela Küntzle und Christine Schumacher) und „Rise like a Phoenix“ mit Wolfgang Heid als Conchita Wurst. Dann war Pause.

Selbstverständlich trug die passende Kostümierung einschließlich Perücke und Maske ein Übriges dazu bei, das Publikum noch mehr anzuheizen. Hier hatte Verena Nagel ganze Arbeit geleistet. Christoph Lang (Soundcheck Veranstaltungstechnik) verantwortet seit Jahren die Technik, ohne die ein Abend so nicht machbar wäre und Jenny Russel brachte das Mikrofon an den richtigen Platz.

Den zweiten Teil eröffneten Tanja Lang und Diana Küntzle mit „Proud Mary“, gefolgt von der Boy-Group „Die Fantastischen Vier“ mit dem Song „Zusammen“ (Hannes Knecht, Nils Schönig, Dennis Meier und Marius Wöhrl). Das Applausometer kletterte jedes Mal, mehrfach lagen die Unterschiede nur im Zehntel-Bereich. Daniel Polenz, Tanja Lang und Diana Küntzle brachten Joe Cocker mit „With a little Help from my Friends“ auf die Bühne. Das Ganze war ein Zusammenspiel aus Musik, Gesang, Technik und Maskerade, das eine grandiose Stimmung auf den überfüllten Rathausplatz brachte. Mehrfach lobte Moderator Max Barth die Arbeit des Dirigenten Volker Funke, der hier „einen super Job“ gemacht und in monatelanger Arbeit mit dem Blasorchester die einzelnen Stücke vorbereitet habe. Es folgten die beiden letzten Vorträge: Udo Lindenberg & Apache (Tom Schrimpf und Dennis Meier) mit dem Song „Komet“. Den Schluss bildete das Trio „Die Flippers“ (Wolfgang Heid, Nicolai Götz und Wolfgang Hill) mit dem Song „Dankeschön“.

Das Publikum entscheidet

Dann wurde es spannend. Der Schnelldurchgang gab dem Applausometer die letzten Pushs, dann wurde ausgezählt. Den dritten Platz erreichte „Proud Mary“, besser bekannt als „Rolling on a river“. Den zweiten Platz belegten die vier Plastikbecherspieler mit dem Cup-Song und Publikumslieblinge und Sieger des Abends wurden die vier Jungs von „Fanta 4“. Was ein Jubel. Das Publikum johlte, Sänger und Zuhörer gaben alles. Und mit diesem grandiosen Ende war Schluss.

Sonntags: Der Wein-Wandertag

Der 35. Weingartner Wein-Wandertag ist der zweite Teil dieses geselligen Events und zeigt Weingartens Schokoladenseite: Den Weinbau. Auf rund zehn geführten Touren unterschiedlicher Länge und Dauer hatten die Gäste die Gelegenheit, die Weinberge zu erkunden und vieles Wissenswertes direkt vor Ort aus kompetentem Mund zu erfahren und ganz nebenbei noch zu verkosten.

Bekanntermaßen zieht dieses Event auch viele auswärtige Besucher und zufälligerweise war eine Frauengruppe des TV Gochsheim am Start, die sich über ein Gruppenfoto mit Weinprinzessin Celia sehr gefreut haben.

Auch die Heimatkunde kommt nicht zu kurz

Erste Station der Gruppe mit Gerd Siegrist und Tochter Lea war auf der Weinterrasse. Hier gab Gerd Siegrist einen kleinen Überblick in Sachen Heimatkunde: Klimazone Oberrheingraben, Hardtrücken aus dem Zwei-Strom-Land Kinzig und Murg, die sich nördlich von Karlsruhe zur Kinzig-Murg-Rinne vereinten, das Weingartener Moor und zwei Weinlagen „Katzenberg“ und „Kirchberg“. Die Reblausgeschichte kam zur Sprache, die Gründung der Winzergenossenschaft und die Anlage des Katzenbergs.

Weiter ging es zum Panoramaweg, der an der steilen Böschung des Kirchbergs entlang führt bis zur Schönen Aussicht.

Vielfalt an den Probierständen

Das Highlight unterwegs waren natürlich die Probierstände, wo jeweils ein Ausschnitt aus dem Portfolio der Weinmanufaktur, ergänzt durch Erzeugnisse aus Schliengen-Müllheim, verkostet werden konnten - am Weinstand "Katzenberg" war zum Beispiel Weinkönigin Leonie I. fleißig beim Ausschenken. Die Besucher machten davon gerne Gebrauch, waren aber auch an der sachkundigen Führung sehr interessiert. Bei der Schönen Aussicht zeigte Siegrist einige Hagelschäden auf, die vor allem an den hellen Trauben, hier vorwiegend Weißburgunder, erkennbar waren. Die zerstörten Beeren fangen an zu faulen und machen das Lesegut ungenießbar. Beim Spätburgunder berichtete er von einer schwierigen Wetterlage. Das zeitige Frühjahr war nasskalt, darum erfolgte die Blüte spät und in den nachfolgend sehr warmen Tagen umso reichlicher. Dadurch entwickelten die Trauben einen sehr dicht gepackten Behang. Die einzelnen Beeren drücken sich gegenseitig, was wiederum Fäulnis begünstigt.

Detailfragen zur Vertiefung

Am Probierstand genossen die Teilnehmenden Spätburgunder Rosé, was die Frage nach dem Verhältnis von Rotwein zu Weißwein (35 zu 65 Prozent) in der Rebfläche aufwarf und die Frage nach Weißherbst und Rosé. Weißherbst ist sortenrein und Rosé ist ein Cuvee.
Auch Weinprinzessin Celia war mit auf Tour und ließ sich den Rosé schmecken. Sie finde den Rundgang sehr interessant, sagte sie. Etliche Informationen seien ihr schon aus ihrer Vorbereitungszeit bekannt, andere seien neu oder vertiefend.

Auxerrois eine Nischenspezialität

Bei einer Anlage mit Auxerrois berichtete Siegrist über diese Nischenspezialität, die ursprünglich vom Staatsweingut Durlach gekommen sei und ziemlich lange ein Alleinstellungsmerkmal Weingartens mit einem Anbaugebiet auf dem Jöhlinger Hasensprung gewesen sei.

Lesebeginn schon nächste Woche

Nächste Woche werde er mit der Lese beginnen, sagte Siegrist. Lea warf einen Blick auf das Refraktometer, das den Zuckergehalt der Trauben anzeigt. Der sei mit 80 Grad Öchsle sehr gut. Der Öchslegrad habe jedoch Auswirkungen auf die Weinstruktur. Je höher die Zahl, desto mehr Zuckergehalt sei in den Trauben, was letztendlich zu höherem Alkoholgehalt führe. Zum Hagelschaden dazu käme an einigen exponierten Lagen Sonnenbrand schädigend hinzu. Aber, sagte er, Weingarten habe jetzt fünf Jahrhundertherbste hinter sich, jetzt müsse man eben einen weniger guten Herbst auch mal hinnehmen.

Im Weitergehen zeigte er ein Feld mit Dunkelfelder Trauben und kam auf Färbertrauben zu sprechen, auf Maischegärung beim Rotwein. Früher sei ein tiefdunkler Rotwein nicht so einfach gewesen, seit dem Klimawandel sei das anders. Es seien auch ganz andere Traubensorten zu finden, so in einem Rebenstück mit „International Rot“, beispielsweise Merlot und vor allem die PiWi-Sorten (pilzwiderstandsfähig), was aber auch den Einsatz von Pflanzenschutz reduzieren könne.