Neuigkeiten: Gemeinde Weingarten (Baden)

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Mehr" können Sie einzeln auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Google Maps

Dies ist ein Web-Karten-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Karten anzeigen
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
  • Nutzungsdaten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • URLs
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger

Data Recipients Infotext

  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/troubleshooter/7575787?hl=en

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Weingarten (Baden)
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäischer Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Neuigkeiten

Hauptbereich

Vorlesen

Messfeier auf dem Rathausplatz und Prozession zur Kirche

Artikel vom 18.06.2019

Das Hochfest Fronleichnam erinnert an das letzte Abendmahl am Gründonnerstag

Zehn Tage nach Pfingsten und damit 60 Tage nach Ostern feiert die römisch-katholische Kirche am Donnerstag, 20. Juni, das Fronleichnamsfest. Das Hochfest des Leibes und des Blutes Christi erinnert feierlich an das letzte Abendmahl und damit an die Einsetzung der Eucharistie am Gründonnerstag. Es steht in diesem Jahr unter dem Thema „Meister, wo wohnst Du? – Kommt und seht!“

Auch heute wird das Fest mit der großen Gesamtgemeinde Stutensee-Weingarten gefeiert. Die zentrale Messfeier, die Pfarrer Jens Maierhof zelebriert, beginnt um 9.30 Uhr auf dem Rathausplatz in Weingarten. Sie wird musikalisch umrahmt von den vereinten Kirchenchören aus Weingarten und Stutensee sowie dem örtlichen Musikverein. Daran schließt sich die Prozession zur Kirche und der Abschluss mit dem sakramentalen Segen an. Danach lädt die Kolpingfamilie mit Speis und Trank zum geselligen Fronleichnamshock in den Hof des evangelischen Gemeindehauses ein.

 

Spiritueller Inhalt

Den spirituellen Inhalt des Festes kann man bereits über die Etymologie herausfinden. Das althochdeutsche Wort „Fron“ steht für „Herr“ und ist zum Beispiel auch in den Begriffen Frondienste (Dienste für die Herren) und Fronmeister enthalten. Die ehemaligen Kapos der Weingartener Gemeindearbeiter Karl Kreuzinger und Franz Gantner wurden noch lange nach dem Zweiten Weltkrieg als „Fronmeister“ bezeichnet.

Die Worte „Licham“ bzw. „Leichnam“ haben den Bedeutungswandel zum toten menschlichen Körper nicht mitgemacht und bedeuten daher immer noch soviel wie „Leib“. Damit weist bereits der Name auf die zentralen Elemente der Eucharistiefeier hin. Das Fronleichnamsfest wurde erstmals 1246 in der Diözese Lüttich eingeführt. 

Die theologische Begründung für das Fest wurde auf dem vierten Laterankonzil von 1213 bis 1215 in Rom gelegt. Auf ihm wurde die so genannte Transsubstantiationslehre offiziell zum Dogma erklärt. Zu diesem Zeitpunkt war allerdings an einen Feiertag zu Ehren des Altarssakraments noch nicht zu denken.

Dies änderte sich erst durch die Visionen der Augustinerchorfrau Juliana von Lüttich, die seit 1207 im Kloster Mont Cornillon lebte und dort regelmäßig von ihren Visionen berichtete. In einer solchen  sei ihr Jesus Christus erschienen und habe ihr über ein Gleichnis mitgeteilt, dass es sein Wunsch sei, dass dem Altarsakrament ein eigener Festtag gewidmet werde.

Nach dem Tod der später heilig gesprochenen Juliana im Jahr 1258 setzte ihre Freundin Eva, heute bekannt als „Eva die Selige“, ihr Werk fort. Auf ihr Drängen hin bemühte sich Heinrich von Geldern, der damalige Bischof von Lüttich, beim Papst um ein entsprechendes Dekret. 1264 kündigte Urban IV., der vor seiner Wahl zum Pontifex Archidiakon in Lüttich war, in einem Brief an, das Fronleichnamsfest allgemein in der Kirche einzuführen.

 

Blutwunder von Bolsena

Zur Einführung des Festes hat wesentlich auch das so genannte „Blutwunder von Bolsena“ beigetragen. Der sich auf Pilgerfahrt nach Rom befindende böhmische Priester Peter von Prag feierte 1263 in der nach Christina von Bolsena benannten Kirche die Heilige Messe. Sein erschütterter Glaube an die Verwandlung von Brot und Wein in den Leib und das Blut Christi während der Eucharistiefeier wurde neu gefestigt, als während der Gabenbereitung etwas Blut auf das Tuch tropfte, auf dem Kelch und Hostienteller standen.

Dieses Wunder war für Papst Urban IV. der letzte Beweis, dem Drängen nach einem Feiertag für das Altarssakrament nachzugeben. Heute ist Fronleichnam in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie teilweise in Sachsen und Thüringen.