Seite drucken
Gemeinde Weingarten (Baden)

„Tag des Gewässers“: Auch der Anglerverein beteiligte sich an der landesweiten Aktion

Autor: Kay Leichsenring
Artikel vom 04.04.2019

Gewässer und ihre Uferbereiche sauber zu halten, ist für die Umwelt überlebenswichtig. Denn vor allem in Uferbereichen gerät herumliegender Müll ins Wasser, wird von Sand und Wellen zerkleinert und endet schließlich als Mikroplastik in nicht geringen Mengen in den Mägen von Fischen. Grund genug, für den Landesfischereiverband Baden-Württemberg am 23. März 2019 zum zweiten Mal nach der großen Resonanz im vergangenen Jahr, den „Tag des Gewässers“ auszurufen. „Fischereivereine räumen auf“ lautete das Motto, unter welchem sich auch der Anglerverein Weingarten an dieser landesweiten Seeputzete beteiligte.

Rund 25 Vereinsmitglieder fanden sich am Samstagvormittag am Treffpunkt am Baggersee ein, um sich von dort aus in kleinen Trupps aufzumachen. „Einige laufen den Badestrand ab, einige fahren mit dem Boot, um den rückwärtigen Bereich abzudecken“, erklärt der Vorsitzende Peter Müller. Hier ist es besonders wichtig, dass dieser Bereich sauber ist, denn da wird demnächst abgegraben, um den Kiesabbau fortzusetzen und dann ist die Gefahr, dass Müll ins Wasser gerate, besonders groß.“ Wieder andere laufen die Parkplätze ab.

Eigentlich führe der Verein diese Aktion jedes Jahr durch, ergänzt er. Denn der Weingartner Baggersee müsse jedes Jahr fünfstellige Besucherzahlen verkraften, dass es sinnvoll sei, die Aufräumaktion gleich nach Beendigung der Badesaison zu starten. Dann werden es regelmäßig 25 bis 30 Säcke voll Unrat, zusätzlich zu dem von den Mitarbeitern des Bauhof bereits aufgesammelten. Um aber an dem Appellcharakter dieses besonderen Tages mitzuwirken, hätten sie sich jetzt ebenfalls beteiligt, sagt Müller. Außerdem kämen heute Taucher der Ortsgruppe der DLRG dazu, um den Grund abzusammeln. In der Vergangenheit hätten sie dort unter vielem anderem auch diverse Fahrräder gefunden.

Drei Stunden später war die Aktion beendet und auch jetzt konnte sich das Ergebnis, wenn auch deutlich weniger wie direkt nach der Badesaison, wieder „sehen lassen“.

http://www.weingarten-baden.de/index.php?id=29