Moorblick

Der Gemeinderat der Gemeinde Weingarten hat am 25.11.2013 gemäß § 10 Abs. 1 i.V.m. § 13a des Baugesetzbuchs (BauGB) den Bebauungsplan "Moorblick" und die zusammen mit dem Bebauungsplan aufgestellten örtlichen Bauvorschriften gem. §74 Abs. 1 und 7 LBO BW in Verbindung mit § 4 der Gemeindeordnung Baden-Württemberg (GemO) als jeweils selbstständige Satzung beschlossen.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans “Moorblick” hat die Gemeinde Weingarten als ein Planungsziel verfolgt, ein attraktives Neubaugebiet zu schaffen, das einerseits die starke Nachfrage nach Wohnbauflächen erfüllt und andererseits sich städtebaulich gut in das Landschaftsbild und die umgebenden Wohnnutzungen integriert. Der neue Bebauungsplan und die örtlichen Bauvorschriften ersetzen in dem Überlagerungsbereich die bestehenden Festsetzungen.
Der Gemeinderat hat am 25.11.2013 den östlichen Teil des Bebauungsplanes als Satzung beschlossen; dieser Teil beinhaltet das Allgemeine Wohngebiet und den geplanten Abenteuerspielplatz. Der räumliche Geltungsbereich des
Bebauungsplanes umfasst nun eine Gesamtfläche von 43.375 m² und das Flurstück Nr.18966 vollständig sowie Teile der Flurstücke Nr.13367 und Nr.18956. Für den räumlichen Geltungsbereich ist der beigefügte Übersichtsplan vom 06.11.2013.