Bauschutt- und Bodenrecyclinganlage Dörnig

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 60 "Bauschutt- und Bodenrecyclinganlage Dörnig" und örtliche Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan

Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses zum Bebauungsplan Nr. 60 "Bauschutt- und Bodenrecyclinganlage Dörnig" und der örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan gemäß § 2 Abs. 1 i.V.m. §  1 Abs. 8 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Weingarten hat in seiner Sitzung am 27.11.2017 die Einstellung des Verfahrens der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr.60 "Bauschutt- und Bodenrecyclinganlage Dörnig" und der örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan beschlossen.

Ziel und Zweck der Aufstellung war es, die baurechtlichen Voraussetzungen für die aktuelle bzw. künftige Nutzung des Geländes der Bauschutt- und Bodenrecyclinganlage im Gewann Dörnig zu schaffen. Da im immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren (nach BImSchG) unter bestimmten Voraussetzungen eine Genehmigung erfolgen kann, soll die Aufstellung des Bebauungsplanes eingestellt werden.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes liegt im Westen der Gemeinde Weingarten, südlich der L559 und umfasst das eigentliche Deponiegelände sowie die erforderlichen Flächen für die Zufahrt von der Landesstraße 559. Das Plangebiet hat eine Größe von rund 7,95 ha und liegt auf den Flurstücken 14657/2, 14652/17 sowie teilweise den Flurstücken Nr. 245/2, 14652, 14652/1, 14653. Für den räumlichen Geltungsbereich ist der beigefügte Übersichtsplan maßgebend.

Weingarten (Baden), den 27.11.2017

Eric Bänziger, Bürgermeister

Zurück