Die Fußballvereinigung präsentierte sich als Familie - Gut besuchte „Familientage“ im Waldstadion

Mit neuem Konzept präsentierte sich die Fußballvereinigung Weingarten als zukunftsorientierter Mehrspartenverein auf gepflegter Anlage. Aus dem „Sportfest“ waren „Familientage“ geworden. „Der bisherige Schwerpunkt waren Fußballspiele von Vereins- und Firmenmannschaften. Doch als deren Teilnahme mit den Jahren immer weniger wurde, war es Zeit, das Konzept des Sportfestes zu ändern“, erklärte der Vorsitzende der Fußballvereinigung (FV) Gerhard Fritscher die Hintergründe. „Wir wollten auch zeigen, dass wir mehr zu bieten haben als Fußball und auch die anderen Abteilungen einbinden“, sagte Vorstandsmitglied Thomas Holzinger. So begann das Wochenende mit dem Kreisligaspiel der ersten Mannschaft gegen den FV Graben. Zuvor hatten die jüngsten Fußballer, die „Bambinis“, ein Spiel ausgetragen und damit schon eine Menge junger Eltern ins Stadion gelockt.

Die beiden Trainer Ingo Glaßmeyer und Marco Jeschke hatten ihre Schützlinge der Jahrgänge 2011 bis 2013 jeweils in zwei Kleinfeldmannschaften aufgeteilt und munter wuselten die Kleinen dem Ball hinterher. Der Samstag gehörte den Jugendlichen. „In den Altersklassen A, B und C bilden wir eine Spielgemeinschaft mit dem SV Blankenloch, alle anderen sind durchgängig mit eigenen Mannschaften besetzt“, erklärte Fritscher. Sportlich stehe die A-Jugend mit sechs Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und dürfe den Aufstieg erwarten und die B-Jugend an der Spitze der Fairplay-Tabelle. Parallel dazu trafen auf der in das Gelände integrierten Tennisanlage die Weingartner Junioren16 und Juniorinnen auf ihre Gegner, am Nachmittag trugen die Damen und Herren50 ihre Verbandsspiele aus. „‘Freizeit aus einer Hand‘“ ist unser Konzept“ erklärte der Vorsitzende der Tennisabteilung Otmar Winzer. „Wenn die Kinder Fußball spielen wollen, können die Erwachsenen nebenan Tennis spielen.“  Diese räumliche Nähe konnte die dritte Abteilung, die Schwimmer, zwar nicht bieten, dennoch waren sie zeitgleich am Start mit einem Nachwuchsschwimmfest mit Einzel- und Staffelwettkämpfen und als Highlight am Nachmittag 50-Meter-Freistilfinals und Lagenstaffeln. Auf dem Fußballplatz trafen am Samstagabend „Alte Herren“ aufeinander und an beiden Abenden rief ein DJ zum Abrocken: beste Voraussetzungen für ein nicht nur sportliches sondern auch stimmungsvolles Wochenende.

Zurück