Gemeindenachrichten

Wir fliegen nach Olesa zur Festa Major!

Die „Festa Major“ ist das wichtigste Kulturfest unserer katalanischen Partnergemeinde und geht über mehrere Tage. Die „Feuerteufel“ werden mit Böllern und flammensprühend das Fest eröffnen. Ein großes Johannisfeuer wird entzündet. Der Volkstanz „Sardana“ wird getanzt werden, die „Giganten“ werden durch die Straßen ziehen, die Castellers werden „Menschentürme“ bauen, „Habaneres“ Seemannslieder werden zu hören sein und jede Nacht gibt es Musik und Tanz. Der Höhepunkt und wunderschöner Abschluss des Festes ist der „Tapas-Abend“ im Stadtpark und das aufsteigen lassen von tausenden Lampions „Fanalets“.

Möchten Sie dieses Fest miterleben?

Dann sollten Sie sich verbindlich bis spätestens Freitag, 04. Mai 2018 anmelden.

Die Reise wird mit dem Flugzeug durchgeführt.

Abflug: 22. Juni 2018  -  Rückflug: 26. Juni 2018

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung auch an, ob Sie zusätzlich zum Handgepäck noch einen Koffer mitnehmen wollen, da je nach Fluggesellschaft zusätzliche Kosten entstehen können.

Die genauen Kosten können erst nach den Anmeldungen und der Flugbuchung ermittelt werden (im Jahr 2016 waren es 20 € für den Transfer und 150 € für den Flug).

 Ihre Anmeldung nehmen gerne Frau Ulrike Ihle von der Gemeindeverwaltung unter der Telefonnummer 07244/7020-61 bzw. per Mail an u.ihle@weingarten-baden.de  oder Herr Siegbert Kolar unter der E-Mail siegbert.kolar@gmail.com entgegen.

Es würde uns freuen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger aus Weingarten uns bei der Reise nach Olesa de Montserrat begleiten würden.

Aus dem Gemeinderat (23.04.2018)

Kriminalstatistik im grünen Bereich

Die Kriminalstatistik für Weingarten, die der Leiter des Polizeireviers Waldstadt, Klaus Heidemann, dem Gemeinderat vorgetragen hatte, fiel überaus positiv aus. Im Vergleich zum Jahr 2016 sei die Anzahl der Straftaten in 2017 insgesamt in Baden-Württemberg um fünf Prozent, im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe um neun, im Landkreis um fünf Prozent, und in Weingarten um 13,5 Prozent auf 364 Fälle zurückgegangen Im Vergleich zwischen den Städten und Gemeinden im Landkreis liege Weingarten im mittleren Bereich, aber deutlich unter dem Landkreisdurchschnitt. Die Täter kämen vorwiegend von außen, bedingt durch die gute Anbindung durch den ÖPNV und die Bundesstraße. Die Aufklärungsquote sei in Weingarten mit 57 Prozent aller Fälle erheblich angestiegen, was der guten Arbeit des Polizeipostens vor Ort unter Leitung von Polizeihauptkommissar Michael Schorpp und dem Streifendienst des Reviers Waldstadt zu verdanken sei. Unter den einzelnen Deliktsbereichen nannte Heidemann „Diebstahl“ und „Betrug“ mit je rund 30 Prozent an der Spitze. Darunter fielen der Diebstahl von – auch gut gesicherten – Fahrrädern, vor allem im Bahnhofsbereich und unter Betrug insbesondere das Erschleichen von Beförderungsleistungen (Schwarzfahren). Von insgesamt 181 Tatverdächtigen seien 61 Personen nichtdeutscher Herkunft und 39 unter 21 Jahre alt. Der leichte Anstieg der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sei auf die verstärkten Kontrollen zurückzuführen, denn „je mehr dieses Dunkelfeld aufgehellt werde, desto mehr Fälle kommen in die Statistik“. Sachbeschädigungen an Pkws und Körperverletzungsdelikte seien ebenfalls rückläufig. Insgesamt, resümierte Heidemann, sei Weingarten ein sehr sicherer Ort. Bürgermeister Eric Bänziger sah das Positivste im Rückgang der Wohnungseinbrüche: von 16 Fällen in 2011, 13 Fällen in 2015 und acht Fällen in 2016 bis auf einen in 2017. Die Verkehrsstatistik wies insgesamt 110 Unfälle auf, davon 82 Sachschäden und 28 mit Personenschäden, davon 23 Leichtverletzte. Einen Unfallschwerpunkt gebe es keinen. Weingarten könne sehr zufrieden sein, sagte Bänziger. Er dankte Klaus Heidemann sowie Michael Schorpp und seinen Mitarbeitern.

Weiterlesen …

Ist Ihre Hausnummer gut erkennbar? - Das kann im Zweifelsfall lebensrettend sein

Mit eingeschaltetem Blaulicht fährt der Notarztwagen die Straße entlang. Plötzlich verlangsamt er seine Fahrt. Er kann seinen Zielort nicht finden. Suchend späht der Fahrer durch das Seitenfenster und mustert die vorüberziehenden Häuserfronten. Aber die gesuchte Hausnummer ist nicht zu entdecken. Der Arzt verliert viel Zeit. Wertvolle Zeit, in der er  dem Kranken längst hätte helfen können.

Was in unserem fiktiven Fall dargestellt wird, ist beileibe kein Einzelfall. Der Beispiele gibt es viele:  Meist verdecken zu groß gewachsene Büsche die Hausnummer. Oder die Zahlen sind aufgemalt und mittlerweile ausgebleicht und nicht mehr deutlich. Oder die Schrift ist schlichtweg zu klein. Oder in modern-abstrakten Lettern gehalten. Oder in kunstvollen Schnörkeln. Und vor allem bei Dunkelheit nicht erkennbar.

Die Polizeiverordnung besagt, dass Hausnummern von der Straße aus gut lesbar sein müssen. Sie sind in einer Höhe von maximal drei Meter an der der Straße zugekehrten Seite des Gebäudes unmittelbar über oder neben dem Gebäudeeingang oder an der dem Grundstückszugang nächstgelegenen Gebäudeecke anzubringen. Ist das Gebäude von der Straße zurückgesetzt, kann die Hausnummer am Grundstückszugang, beispielsweise am Gartentor, angebracht werden. Befindet sich keine Straßenlaterne in der Nähe, so empfiehlt sich eine beleuchtete Hausnummer.

Ist es im Interesse der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung geboten, so kann die Ortspolizei im Einzelfall anordnen, wo, wie und in welcher Ausführung Hausnummern anzubringen sind.

Sperrmaßnahmen wegen Maibaumaufstellung und Musikfest im Sohl vom 30. April bis 2. Mai 2018

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner, liebe Verkehrsteilnehmer,

von Montag, 30. April 2018, 07.00 Uhr bis Mittwoch, 02. Mai 2018, 02.00 Uhr werden aufgrund der Maibaumaufstellung bzw. des Rathausplatzfestes folgende Straßenzüge gesperrt:

Nördliche Bahnhofstraße entlang des offenen Bachlaufes

Aufgrund des Festmarsches am 30.04.2018 ab ca. 16.45 Uhr vom Festplatz über die Kanalstraße –Bahnhofstraße zum Rathausplatz werden diese Straßenzüge kurzfristig voll gesperrt.

Am Dienstag, 1. Mai 2018, 09.00 Uhr bis 21.00 Uhr wird aufgrund des Musikfestes im Sohl folgender Bereich gesperrt:

Sohl-Siedlung vor Anwesen Hausnummer 7

Bitte an alle Einwohner und Verkehrsteilnehmer:

Durch die o.g. Maßnahmen kann es zeitweise zu Beeinträchtigungen des Verkehrsflusses kommen. Eine entsprechende Beschilderung wird aufgestellt. Wir bitten die Anwohner um Verständnis sowie die Verkehrsteilnehmer darum entsprechend mehr Zeit einzuplanen.

Vielen Dank.

Eric Bänziger

Bürgermeister

„Werkstattkonzert“ im Autohaus Wolf

Unglaublich: Ein Chörlein von gerade mal neun Frauen füllte stimmgewaltig ohne jedes Mikrofon einen ganzen Saal mit Klang. Der Raum mit überraschend guter Akustik war die Werkstatt des Autohauses Wolf und das Chörlein nennt sich „DÜRr & MOLLig“, abgeleitet von Dur und Moll. Das Stimmpotenzial und die Bühnenpräsenz der acht Frauen plus Chorleiterin Julia Mende plus Klavierspieler Michael Moriz, Professor an der Musikhochschule Karlsruhe, waren echt beeindruckend. Sie überzeugten in einem gut zweistündigen Auftritt mit einem Liederbogen von der sanften Romantik der irisch/schottischen Folkloreszene über eine Auswahl von Popsongs bis zu Schlagern des unnachahmlichen Max Raabe.

Weiterlesen …

E i n l a d u n g zur Sitzung des Verwaltungsausschusses der Gemeinde Weingarten (Baden) am Mittwoch, den 02.05.2018, 18:30 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Weingarten (Baden)

Tagesordnung

1 Anfragen und Anregungen der Einwohner

2 Kinderbetreuung in Weingarten; h i e r: Bedarfsplanung 2018/2019

3 Kinderbetreuung in Weingarten; h i e r : Anpassung Elternbeiträge

4 Informationen des Bürgermeisters einschließlich der Beantwortung der Fragen aus vorangegangenen Sitzungen sowie Anfragen und Anregungen der Gemeinderäte

5 Bekanntgabe der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Verwaltungsausschusses vom 05.03.2018

 

Weingarten (Baden), 24.04.2018

Eric Bänziger
Bürgermeister

 

Info-Messe von Rhein Petroleum

In Kürze beginnt die Firma Rhein Petroleum auf Weingartener Gemarkung mit der Suche nach Erdöl. Jetzt hatte sie die Bevölkerung eingeladen, sich anhand von Texten, Bildern und Anschauungsmaterial umfassend über das nun anstehende Bohrprojekt „Steig 1“ im Gewann „Bronnloch“ zu informieren. Die erste Tafel zeigte Erdölvorkommen im Oberrheingraben und stellte die Firma vor. Rhein Petroleum hat sich auf die Ausschöpfung von Gebieten in Süddeutschland spezialisiert, in denen bereits in der Vergangenheit Erdöl gefördert, die Produktion aber aufgrund fehlender Wirtschaftlichkeit eingestellt wurde.

Weiterlesen …

Bebauungsplan Kirchberg-Mittelweg

Der Rechtsstreit über den Bebauungsplan „Kirchberg-Mittelweg“, den drei klägerische Parteien gegen die Gemeinde Weingarten seit Jahren mit mehreren Gutachten ausfechten, umfasst mittlerweile 29 Aktenordner. Es geht um die Zulässigkeit der geplanten Bebauung, die sie aus verschiedenen Gründen ablehnen.

Weiterlesen …

STADTRADELN – Landkreis Karlsruhe radelt für mehr Lebensqualität!

Die Gemeinde Weingarten (Baden) nimmt 2018 am STADTRADELN teil.

Für Fragen und die Koordination steht Herr Patrick Nagel, stellv. Hauptamtsleiter unter 07244-7020-13 oder p.nagel@weingarten-baden.de gern zur Verfügung.

Sommerferienbetreuung findet täglich statt - Anmeldung noch möglich -

Dank zahlreicher Anmeldungen können wir in diesem Jahr die Sommerferienbetreuung an allen sechs Ferienwochen in der Bahnhofstr. 7 anbieten.

Sie wird wie folgt durchgeführt:

  • 30.07. – 17.08.2018 täglich von 07:00 – 15:00 Uhr – Plätze frei
  • 20.08. – 07.09.2018 täglich von 07:00 – 16:00 Uhr – wenige Plätze frei

Neben einem abwechslungsreichen Programm mit verschiedenen Ausflügen steht für sportliche Aktivitäten im Rahmen der Betreuung auch die Schulturnhalle zur Verfügung.

Anmeldeschluss für die Sommerferienbetreuung ist der 13.07.2018.

Eltern, die ihr Kind zu den o.g. Zeiten noch anmelden möchten, finden das Anmeldeformular auf der Homepage der Gemeinde Weingarten unter http://www.weingarten-baden.de/kinder-familie-senioren/kinder-jugend.html .

Sollten Sie Fragen rund um die Ferienbetreuung haben, können Sie sich auch gerne telefonisch mit Frau Kirchberg, Tel. 706498, oder per E-Mail, s.kirchberg@weingarten-baden.de, in Verbindung setzen.

Aus dem AUT (16.04.2018)

1.    Veräußerung einer Teilfläche von Flurst.Nr. 74 Luisenstraße

Der Eigentümer des Anwesens Luisenstraße 13 hat bei der Sanierungsstelle der Gemeinde Fördermittel für die Erneuerung des Daches und Schaffung von weiteren Wohnräumen beantragt. Bei der Prüfung des Antrags wurde festgestellt, dass das kommunale Grundstück bereits schon bei der Veräußerung durch die Gemeinde im Jahr 1943 überbaut war.

Das Gebäude steht auf einer Fläche von ca. 50 m² somit im Bereich der Verkehrsfläche der Luisenstraße. Da in den vorhandenen Unterlagen keinerlei Regelung bezüglich der teilweisen Überbauung in den Straßenbereich vorhanden ist, wäre eine Regulierung der bestehenden Überbauung nur durch Rückbau des Gebäudes möglich. Das wäre zur Beseitigung der Engstelle zwar sinnvoll, dazu wäre jedoch auch der Erwerb eines Teils des Nachbargrundstücks erforderlich.

Der Eigentümer wünscht nun, die überbaute Fläche von 50 m² von der Gemeinde zu erwerben, damit die Überbauung nachträglich rechtmäßig wird. Der AUT hat dem Vorschlag der Gemeinde, diese Teilfläche zu einem vom Gutachterausschuss ermittelten Verkaufspreis zu veräußern, zugestimmt. Der Käufer trägt sämtliche Kosten.

Außerdem soll in den Kaufvertrag eine Rückauflassungs-vormerkung aufgenommen werden, dass bei einem Abbruch des Gebäudes dieses nur mehr in der Bauflucht der Gebäude Luisenstraße 15 ff neu errichtet werden dürfte und die zu veräußernde Fläche an die Gemeinde zurückgegeben werden müsste. Unter dieser Option stimmten die Mitglieder des Gremiums einstimmig zu. Die Fläche, sagte Klaus Holzmüller, solle „nicht auf alle Zeiten weggegeben werden“, falls die Luisenstraße doch noch eines Tages begradigt werden solle. Bürgermeister Eric Bänziger meinte, langfristig solle der Bereich der Luisenstraße ebenfalls mit einem Bebauungsplan überplant  werden.

Weiterlesen …

Weingartener Wein und Grabener Spargel vertiefen ihre Liaison

„Der Wein zum Spargel“ kommt am Montag in den Verkauf

 Die Zusammenarbeit der Gemeinden Weingarten und Graben-Neudorf hat eine weitere Stufe erklommen: „Der Wein zum Spargel“. So heißt das neue Label, unter dem die beiden Gemeinden „ihre besten Produkte vereinen und in den Verkauf bringen“, wie Graben-Neudorfs Bürgermeister Christian Eheim erklärte. Er und Eric Bänziger, Bürgermeister von Weingarten, haben ihn exklusiv in der Weinmanufaktur Weingarten zusammen mit deren Leiter Frank Gauss verkostet. Am Montag startet in beiden Gemeinden der Verkauf. Hinter dem Etikett verbirgt sich ein trockener Auxerrois 2016, der als solcher natürlich auch außerhalb der Spargelsaison ganzjährig zu haben ist. Der Auxerrois, im Kraichgau gewachsen und in Weingartens Keller ausgebaut, verbindet feinfruchtige Aromen mit angenehmer Säure, erklärt Bürgermeister Eric Bänziger dem Amtskollegen. Somit ist er ein idealer Begleiter zum Spargel, unaufdringlich und trotzdem charaktervoll.

Weiterlesen …

E i n l a d u n g zur Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Weingarten (Baden) am Montag, den 23.04.2018, 18:30Uhr im Bürgersaal des Rathauses

Tagesordnung
Öffentlicher Teil

1 Anfragen und Anregungen der Einwohner

2 Sicherheitslage 2017 der Gemeinde Weingarten (Baden); h i e r: Bericht des Polizeireviers Karlsruhe -Waldstadt

3 Errichtung der Anstalt ITEOS durch Beitritt der Zweckverbände KDRS, KIRU und KIVBF zur Datenzentrale Baden-Württemberg und Vereinigung der Zweckverbände KDRS, KIRU und KIVBF zum Gesamtzweckverband 4IT am 01.07.2018

4 Turmbergschule Weingarten; h i e r: aktueller Sachstand Containeranlage 2. BA

5 Wahl eines Gemeinderats zur Vornahme der Vereidigung und Verpflichtung des gewählten Bürgermeisters nach § 42 Abs. 6 GemO

6 Bebauungspläne; hier: Strukturierung der zeitlichen Abarbeitung offener Bebauungspläne

7 Antrag der CDU-Fraktion vom 27.02.2018; h i e r: Wildschwein-Abschussprämie für Jagdpächter

8 Antrag der WBB-Fraktion vom 14.03.2018; h i e r: Einrichtung einer DHL-Packstation in Weingarten

9 Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung des Gemeinderates gefassten Beschlüsse

10 Informationen des Bürgermeisters einschließlich der Beantwortung der Fragen aus vorangegangenen Sitzungen sowie Anfragen und Anregungen der Gemeinderäte

11 Bekanntgabe der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 13.03.2018

 

Weingarten (Baden), 17.04.2018

Eric Bänziger
Bürgermeister

TSV-Lauftreff beim Stutenseer Stadtlauf

Beim Stutenseer Stadtlauf war auch der TSV Weingarten mit 22 Teilnehmern  vertreten. Es waren Mitglieder des „Lauftreffs TSV Weingarten“, den der Verein vor rund anderthalb Jahren ins Leben gerufen hat und der sich mittlerweile zu einem Erfolgsmodell gemausert hat. „Auf der Liste stehen mittlerweile schon 60 Teilnehmer“, sagt der TSV-Vorsitzende Frank Lautenschläger. „Unser Angebot gilt für alle Kategorien, von Anfänger bis Marathonläufer. Aber es ist auch unser Ziel, aus der Gruppe heraus Wettkämpfer anzubieten. Wir suchen Wettkämpfe, heute nehmen wir an diesem Volkslauf teil, aber wir haben auch einen Halbmarathon im Visier. Jeder soll nach seinen Möglichkeiten laufen.“ Die jüngste Teilnehmerin war an diesem Tag 8 Jahre, der älteste Teilnehmer der Gruppe, Rainer Walz, bereits 78 Jahre alt. „Sehr respektabel, in diesem Alter noch einen Zehn-Kilometer-Lauf zu starten und zu finishen“, sagt Vereinsmitglied Frank Schneider anerkennend. Am Ende erreichten drei Läufer in ihren Altersklassen den ersten Platz, einer den zweiten und zwei den dritten.

Der Lauftreff Weingarten ist für jedermann offen, Treffpunkt ist jeden Dienstag um 19 Uhr an der Walzbachhalle. Gelaufen wird unter fachkundiger Anleitung des zertifizierten Lauftrainers Andreas Hunmmel.

Klassischer Liederabend im Turmzimmer

Romantik pur und ein Kunstgenuss von höchstem Grad war das Konzert des Tenors Edgar Schäfer und der Pianistin Barbara Baun, das als Veranstaltung der Volkshochschule im Landkreis Karlsruhe unter dem Titel „Es rauschten leis‘ die Wälder“ im Turmzimmer des Rathauses zu hören war. Zwei Liederzyklen von Robert Schumann – den „Liederkreis op. 39“ nach Gedichten von Joseph von Eichendorff und die „Dichterliebe op. 48“ von Heinrich Heine wurden zu Gehör gebracht. Eichendorffs Gedichte handeln von grundlegenden Leiderfahrungen des Menschen.

Weiterlesen …

E i n l a d u n g zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik der Gemeinde Weingarten (Baden) am Montag, den 16.04.2018, 19:00 Uhr im Bürgersaal im Rathaus Weingarten (Baden)

Tagesordnung

1 Veräußerung einer Teilfläche von Flst.Nr. 74,Luisenstraße

2 Antrag MSC auf Erweiterung des Clubgeländes für einen Übungsplatz

3 Informationen des Bürgermeisters einschließlich der Beantwortung der Fragen aus vorangegangenen Sitzungen sowie Anfragen und Anregungen der Gemeinderäte

4 Bekanntgabe der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik vom 19.02.2018 und vom
19.03.2018

 

Weingarten (Baden), 10.04.2018

Eric Bänziger
Bürgermeister

 

Sohl ist jetzt am Breitbandnetz, Sallenbusch zieht in Kürze nach

Die Zukunft ist auch in den Weilern Sohl und Sallenbusch angekommen. Mit der Inbetriebnahme des zweiten Übergabepunkts vom Glasfasernetz des Landkreises an ein einzelnes Quartier verfügen nun die Bewohner der Siedlung Sohl über einen Anschluss an die schnellste Datenautobahn. Der Übergabepunkt im Sallenbusch wird in wenigen Tage folgen.

Weiterlesen …