Aktuelles aus der Gemeinde

Das 24. Wein- und Straßenfest naht. Wer wird neue Weinkönigin? Festtage sind am 15. und 16. Juli.

Mit Spannung blicken wir auf das 24. Wein- und Straßenfest, an dem traditionell die Weinkönigin und ihre Prinzessinnen gewählt werden. Zwei Jahre dauert die Amtszeit, in der die jungen Frauen viele positive Erfahrungen machen und einen Gewinn fürs Leben mitnehmen werden. Ein proppenvolles Programm auf der Hauptbühne auf dem Rathausplatz sowie auf mehreren Kleinkunstbühnen im Festbereich will die Besucher fesseln und unterhalten: Zauberer, Musikanten, Improtheater und mehr. Beim 24. Weingartner Wein- und Straßenfest ziehen die Gemeinde, die Weinmanufaktur und die teilnehmenden Vereine erneut alle Register, um den Besuchern zwei super tolle Tage zu bieten.

 

Weiterlesen …

Kanalverlegung Burgstraße / Silcherstraße

Das erste Teilstück der Burgstraße ist fertiggestellt und asphaltiert. Jetzt sind die Arbeiten an der Silcherstraße angelangt. Von Anfang an war in der Planung klar, dass dieser „unterirdische“ Kreuzungspunkt Burgstraße / Silcherstraße  eine Problemzone wird. Also sollte dieses Teilstück separat behandelt werden, so wie es jetzt gehandhabt wird.  Die  Mitarbeiter verschiedener an der Baustelle beteiligter Firmen erklärten bei der Baubesprechung den Sachverhalt: Der Einbau der neuen Wasserleitung wurde auf der geraden Hauptstrecke in einem Zug erledigt und die einzelnen Häuser mittels Druckanbohrventilen angeschlossen.  Der Umschluss von der alten auf die neue Frischwasserleitung geschieht jetzt.

Weiterlesen …

Bahnsteigertüchtigung im Bereich des Bahnhofs Weingarten sowie Gleisarbeiten der Deutschen Bahn zwischen Bahnhof Weingarten und Bruchsal

Im Zuge der Barrierefreiheit der Bahn werden die Albtalverkehrsgesellschaft (AVG) und die Deutsche Bahn auch im Bahnhof Weingarten die Bahnsteige in beide Fahrtrichtungen ertüchtigen bzw. erhöhen, um sie an die Züge der S-Bahn Rhein-Neckar anzupassen. Ziel ist, Menschen mit Mobilitätseinschränkungen selbständiges Reisen zu ermöglichen. Dazu werden die alten 38 cm hohen Bahnsteige abgebrochen und neue Fundamente eingebaut. Die neuen Bahnsteige messen 76 cm über Schienenoberkante und schließen mit der Waggontür ab, so dass ein stufenloser Zugeinstieg möglich ist. Ab dem 3. Juli wird die Baustelle eingerichtet und erfolgen erste Materialanlieferungen. Die Stellfläche neben dem Park-and-Ride-Platz wird zum Materiallager.

 

Weiterlesen …

Weitere Artikel finden Sie im Nachrichtenarchiv.